Skigebiet Zell am See-Kaprun
Skifahren, Snowboarden und Langlaufen im Pinzgau

Im weitläufigen Skigebiet in Zell am See-Kaprun kommen sowohl Profis als auch Ski- oder Snowboard-Neulinge voll auf ihre Kosten. Denn sowohl die Schmittenhöhe als auch das Kitzsteinhorn versprechen Skispaß pur – auf abwechslungsreichen Pisten inmitten verschneiter Berglandschaft. Für Familien sind die Schmitten und der Maiskogel bestens geeignet.

Entdecken Sie das Winterwunderland im Salzburger Land

Die Skisaison in Zell am See-Kaprun beginnt im frühen Herbst und dauert bis in den frühen Sommer. Am Kitzsteinhorn Gletscher können Sie zehn Monate im Jahr auf tief verschneiten Pisten Skifahren und Snowboarden.

Skifahren, Langlaufen und Skitouren gehen in Zell am See-Kaprun: drei facettenreiche Berge, 138 Pistenkilometer

Neben der Schmittenhöhe mit 77 und dem Kitzsteinhorn mit 41 Pistenkilometern verspricht auch der Familienberg Maiskogel mit 20km Piste tolle Wintererlebnisse. Auf Schmittenhöhe und Kitzsteinhorn kommen auch Skiprofis auf ihre Kosten: Steile Hänge und spektakuläre Abfahrten erwarten Sie. Aber keine Sorge: es stehen auch genug Pisten anderer Schwierigkeitsgrade zur Verfügung! Am Maiskogel und der Schmittenhöhe stehen die kleinen Gäste an erster Stelle. Auch Abenteuerlustige sind in Zell am See-Kaprun gefordert: Zum Freeriden eignet sich das Kitzsteinhorn besonders gut - unpräparierte Pisten, Tiefschnee - was will man mehr? In den Funparks gilt: Neues entdecken und ausprobieren. Am Maiskogel findet dazu jeden Mittwoch Abend ein Event für Skitourengeher statt. Verschaffen Sie sich einen Überblick auf unserer Pistenkarte.

Der Skibus bringt Sie schnell von Berg zu Berg – mit gültigem Skipass sogar kostenlos. Sie sind noch kein Skiprofi? Besuchen Sie eine der zahlreichen Skischulen in Zell am See-Kaprun. Im Skiverleih erhalten Sie auch gleich die passende Ausrüstung.